Wir verwenden Cookies, um Ihr Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. (Datenschutz)

OK
Unsere Patenkinder
 

 

Anlässlich der Weihnachtsfeier 2011 haben wir begonnen, die Tierpatenschaft für den Kleinen Panda (Roter Panda, Ailurus fulgens) des Krefelder Zoos zu übernehmen. Diese Tradition führen wir seitdem fort.

Im Rahmen dieser Aktion baten wir Günther Niehr aus Krefeld, unsere "Patenkinder" zu fotografieren. An dieser Stelle bedanken wir uns recht herzlich bei ihm für seine schönen Fotografien.

Unseren Kunden und Geschäftsfreunden möchten wir ebenfalls unsere aktuelle Tierpatenschaft mit gelungenen Fotos vorstellen. Wir hoffen, dass Sie genauso viel Freude daran haben wie wir.

Natürlich sind unsere "Patenkinder" unverkäuflich!

 

Einige Fakten zum Kleinen Panda:

Der Kleine Panda wurde bereits knapp 50 Jahre vor seinem berühmten Namensvetter, dem Großen Panda, entdeckt und gilt als einziger Vertreter der Katzenbären. Sein chinesischer Name Hun-ho bedeutet im Deutschen „Feuerfuchs“, ein Hinweis auf sein meist glänzend rotes Fell. Kleine Pandas sind heute nur noch in Bergwäldern des Himalaya zu finden, ihr Bestand gilt als gefährdet. Obwohl sie in ihrer Nahrungsaufnahme nicht so spezialisiert sind wie der Große Panda, sorgen Wilderei und Lebensraumverlust für einen starken Rückgang der Bestandszahlen. Es gibt spezielle Aufzuchtprogramme in über 30 zoologischen Gärten weltweit.